SGM bezwingt direkten Verfolger!

  • 3. Juni 2019

29. Spieltag

SGM Höchstberg/Tiefenbach – SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn 1:7 (0:3)

Im Nachholspiel des 27. Spieltages kam es zum direkten Duell Tabellenzweiter gegen Tabellendritter. Die Hausherren konnten mit einem Sieg punktemäßig mit der SGM gleichziehen. Doch von Beginn an spürte man, dass die Braasch-Elf das unbedingt verhindern wollte. Mit einem Doppelschlag durch Johnath Chandran und Sven Schmelcher führte die SGM schnell mit 2:0. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Gastgeber lediglich durch Standards gefährlich wurden. In der 35. Minute entschied der Unparteiische dann berechtigterweise auf Elfmeter für die SGM. Serdal Gülbahar verwandelte diesen gewohnt sicher. Mit diesem 3-Tore-Vorsprung wurden die Seiten gewechselt.

Zum Start der zweiten Halbzeit versuchte Höchstberg nochmal alles, das Spiel noch zu drehen. Nach dem 1:3 in der 51. Minute keimte bei den Heimfans noch einmal Hoffnung auf. Doch die SGM hatte das Spiel weitestgehend im Griff und geriet nicht wirklich in Gefahr. Und spätestens nach dem 1:4 durch einen erneuten Elfmeter von Serdal Gülbahar war das Spiel entschieden. Die Heimelf warf in der Schlussphase trotzdem noch alles nach vorne, so dass die SGM durch drei weitere Treffer von Kris Heiler und zweimal Daniel Haußler zu einem 7:1-Kantersieg kam.

So hat die SGM zwei Spieltage vor Schluss bei sechs Punkten Vorsprung jetzt alle Trümpfe in der Hand, um den Relegationsplatz klarzumachen.

Aufstellung: Seeber – Frisch, Benner, Kress – Gülbahar, D. Waczowicz(Ertel), J.Chandran(Haußler), Kluin(Rüdele), M. Schmelcher – S. Schmelcher(J.Mall), Heiler; AW: Schoch, Bolch